NL-Forum

Zurück   NL-Forum > Nymphensittichforum > Verhalten der Nymphensittiche > Vertrauen & Nachahmung
Benutzername
Kennwort
Portal Forum Fotogalerie Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender nützliche Links Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2007, 15:54   #1
Viktor
reg. User (inaktiv)
 

registriert seit: 11.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 20
hehe ICh habe dem einen Partner gefunden

hehe muss nur nochh lernen wie man die Zähmt (ganz wichtig für mich)
Viktor ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2007, 07:45   #2
MaZi
reg. User (inaktiv)
 

registriert seit: 03.2005
Ort: Kiel
Beiträge: 3.518
Hallo Viktor,

es ist verständlich, dass das Zähmen der Nymphen für dich momentan wichtig ist, erleichtert es doch den Umgang mit den Häubchens, besonders das Reinbringen in den Käfig. Aber: Ob ein Nymphensittich zahm wird oder nicht, hängt vom Charakter des Vogels ab und nicht von der Hartnäckigkeit des Besitzers. Manche Vögel werden sehr schnell zahm, andere brauchen Jahre und einige werde nie handzahm. Dies muss der Mensch akzeptieren. Das Zauberwort beim Umgang mit Nymphensittichen heißt "Geduld".

Zu Beginn ist es wichtig, dass du dich ruhig verhältst, wenn du mit den Nymphen in einem Raum bist. Sprich leise mit ihnen, verrichte die notwendigen Arbeiten wie Futter- und Wasserwechsel ohne hektische Bewegungen und wenn es geht immer zur gleichen Tageszeit. Routine ist für die Nymphies sehr wichtig.

Wirst du angefaucht, bedeutet dies, dass der Nymphensittich Angst hat. Sein Fauchen sagt dir: "Bis hierhin und nicht weiter!!" Bitte ignoriere das Fauchen nicht, der Nymphie hat keine andere Möglichkeit, dir mitzuteilen, dass du ihm zu nahe gekommen bist.

Weichen deine Nymphies vor deiner Hand zurück, weicht auch deine Hand zurück! Erzwingen kannst du bei den Nymphies nichts. Es ist allein eine Vertrauenssache, ob sie jemals zahm werden oder nicht. Gehst du mit der Zähmung zu schnell und unsensibel vor, wirst du genau das Gegenteil erreichen: Die Vögel vertrauen dir nicht und kommen evtl. nie auf die Hand.

Für den Anfang kannst du ihnen Leckerlies aus der Hand reichen. Besonders beliebt ist die rote Kolbenhirse, die du z.B. hier www.ricos-futterkiste.de kaufen kannst. Die Hirse bietet sich deshalb so gut an, weil sie einen langen Stiel hat, somit ist der Abstand zu deiner "gefährlichen" Hand groß. Den Kolben bitte ruhig halten! Nehmen die Nymphen die Hirse gerne an, während du den Kolben festhältst, kannst du den Abstand Nymphensittich/Hirse/Hand verringern.

Viele Vogelhalter berichten nach kurzer Zeit, dass sie ihrem Nymphie den Bauch streicheln durften. Dies ist aber kein Zeichen von Zahmheit, sondern der Nymphensittich befindet sich in einer Schockstarre. Vögel sind keine Kuscheltiere und lassen sich nur sehr ungerne anfassen. Der Kopf darf -wenn sie es möchten- gekrault werden, aber der Körper, Flügel und Beine sind tabu für den Menschen.

Bleibe bei dem Versuch, deine Vögel zahm zu bekommen immer ruhig und verliere nicht die Geduld. Es wird wahrscheinlich einige Rückschläge geben und es kann sein, dass die Zähmung nicht so einfach wird, wie du es dir vorstellst.

Meiner Meinung nach ist es nicht wichtig, dass ein Nymphensittich handzahm ist. Mein Hahn Rocky ist mehr als zahm und klebt teilweise wie eine Klette an mir. Das ist nicht schön! Zudem bringen sich zahme Vögel schneller in Gefahr, wenn sie dem Menschen überall hinfolgen (in der Tür einklemmen z.B.). Meine Henne Shandi kommt nicht auf die Hand, aber auf den Arm. Allerdings nur, wenn sie es möchte. Das ist auch völlig in Ordnung so.

Am wichtigsten ist, dass sich deine Nymphen bei dir wohlfühlen und das tun sie auch (oder gerade?), wenn sie nicht handzahm sind.
MaZi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2007, 08:00   #3
Jana

Webmaster & Admin
 

Benutzerbild von Jana
 

registriert seit: 04.2003
Ort: München
Beiträge: 5.375
HAllo Victor,

hast Du Dich schon mal auf unserer Mutterseite, dem Nymphensittichlexikon (NL) umgesehen?

Da gibt es u.a. auch das Thema Verhalten und dort einen Bereich, der sich mit "Vertrauen gewinnen" beschäftigt.
Da findest Du viele erprobte Tipps.

Ansonsten stöbere ruhig auch hier durch dieses Unterforum, das ja speziell daür eingerichtet wurde.

Generell würde ich Dir gerne empfehlen, dass Du Dich mal durch unsere Hauptseite durchliest: da findest Du viele, viele Infos und Tipps, die gerade für Dich als Neuling in der Nymphensittichhaltung ganz bestimmt sehr hilfreich sind!


Und wenn Du dann noch Fragen hast: immer her damit!
__________________
lG
Jana
*in memoriam Hööörbööördi, Jeannie, DJ & Kikiliii*
Jana ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2007, 14:15   #4
Viktor
reg. User (inaktiv)
 

registriert seit: 11.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 20
jo werde ich machen danke für die Tipps
Viktor ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 22:08   #5
HORUS
reg. User (inaktiv)
 

registriert seit: 04.2008
Ort: STUTTGART
Beiträge: 576
Unglücklich MaZi...übers Zähmen an Victor v. 22.11.07

...hallo MaZi - dein Bericht für Victor hat mir heute einer heimlichen Unzufriedenheit mit mir selbst die Spitze genommen... weil meine Häubchen machen mich ganz verlegen , ich bewundere sie , gebe ihnen so viel Raum wie möglich - die Volli ist immer offen u. sie gehen immer von allein auf ihre Schlafplätzchen - kriegen alles so vogelartig wie es geht - u. bleibe Gast, der sich an ihnen erfreut u. an der Atmosphäre die ich für sie schaffe - ich wohne allein, das heißt es kann alles offen bleiben. Aber immer irgendwie schäme ich mich,wenn ich bei Euch lese wie sie zahm sind. Um ehrlich zu sein - aber , finde ich es auch schön , daß meine Häubchen sich so unabhängig gebärden , sie haben alles u. wenn ich dann mit eine Hirse komme ,nimmt man gerne davon - darf also mal "hinhalten" - aber ich freu mich dann mehr daran ,wenn die Hirse an einem interesanten Platz hängt u. meine Häubchen dabei auch das schöne Plätzchen sichtlich genießen...Aber sag mal, wie lage kann das üblich dauern bis sich so ein Schätzchen vielleicht doch mal "geneigt" zeigt ??? Ich frag Dich das mal doch mit heimlichem "Ehrgeiz"...u. mit "regelmäßig" hab ichs auch nicht so - ich sorge für Alles, kennst du es auch, daß ohne daß man was macht ein Häubchen zutraulich wird??? HORUS****
HORUS ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 23:13   #6
Christian1
reg. User (inaktiv)
 

registriert seit: 02.2007
Ort: Straubing
Beiträge: 1.259
Hallo Horus,

ich bin zwar nicht MaZi aber ich versuch Dir trotzdem mal zu antworten.
Warum schämst Du Dich wenn Du von zahmen Häubchen liest? Da gibt es ja gar keinen Grund dafür.

Wie Martina oben schon schrieb ist die Frage der freiwilligen Zahmheit hauptsächlich Abhängig vom Charakter der Tiere. Ein Nymph ist eher dazu geneigt die Nähe seines Halters zu suchen, der andere überhaupt nicht.

Es gibt natürlich Techniken wie zum Beispiel das Clickertraining mit denen Du dei Vertrauensbildung unterstützen kannst, aber auch das ist keine Garantie für einen zutraulichen Vogel.

So wie Du es handhabst ist es natürlich vorbildlich und wenn Du so auch zufrieden bist dann ist doch alles bestens. Die Vögel merken es sehr wohl das Du ihnen zu fressen gibst, Dich mit ihnen beschäftigst und dich um sie kümmerst. Ich bezeichne mich immer als "in den Schwarm integriert". Ich werde erkannt und sie schätzen mich, aber so wie es unter den Nymphies eine gewisse Distanz einzuhalten gibt, so gilt das für mich eben auch. Bis zu einem Punkt und nicht weiter. Sie haben keine Angst vor mir, aber ab einem bestimmten Abstand ist einfach Schluß.

Sicherlich wird die Distanz im laufe der Zeit geringer. Es gibt Nymphies die suche den Kontakt nach kurzer Zeit, andere erst nach 10 Jahren oder später und wieder andere eben gar nicht.
Christian1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2008, 07:50   #7
MaZi
reg. User (inaktiv)
 

registriert seit: 03.2005
Ort: Kiel
Beiträge: 3.518
Hallo Horus,

jetzt habe ich extra eine Banane gegessen, um besser denken zu können, aber trotzdem verstehe ich nicht so ganz, was du meinst. Deswegen schließe ich mich einfach Christians Antwort an.
MaZi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2008, 13:36   #8
cat 1996
reg. User (inaktiv)
 

Benutzerbild von cat 1996
 

registriert seit: 05.2008
Ort: BoTTrop
Beiträge: 52
Idee

ich würde sagen du versuchst es ganz langsam ..
du gehst vielleicht mal ab und zu zum Käfig und redest einfach maL mit deinem vogel...
so gewöhnt er sich an deine stimme

und das tier lernt so keine angst zu haben
cat 1996 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2008, 15:14   #9
HORUS
reg. User (inaktiv)
 

registriert seit: 04.2008
Ort: STUTTGART
Beiträge: 576
...Nymphis zähmen !

Hallo ...habe mich über Christians beherzte Antwort gefreut...eigendlich weiß ich das ja - doch immer blieb ein Rest schlechtes Gewissen - was machst du falsch, daß sie auf Distanz bleiben...Liebe MaZi, Dein Satz an Victor:"Meiner Meinung nach ist es nicht WICHTIG, daß ein Nymphi handzahm wird." - na, das hat mir gefallen, wollte aber doch noch mehr darüber höhren, wie sich das mit dem Vertrauen meiner Häubchen verhält - danke Euch, jetzt bin ich entspannter - ich finde, es gibt immer noch zu wenig gute infos speziell über das WESEN u. GEBÄRDENSPRACHE der Keilschwanzkakadus - so heißen sie z.B. auch - denn es sind KEINE SITTICHE * ich hatte eigendlich nur zur Rettung zwei Vögel aufgenommen u. immer im Hinterkopf ,Vögel haben in Wohnungen nichts zu suchen - sie waren auch einige Jahre mit Ausflug auf Balkon. Jetzt bin ich durch Umzug in Dachwohnung u. Jakob starb durch Sturz im März - wollte eigendlich keine Vögel mehr - fand aber keinen Abnehmer der Henne - durch mein Stöbern im Forum aber bekam ich den richtigen Kick... hab jetzt 2 Pärchen zusammen, als hätte Jakob von da wo er jetzt ist (nämlich immer in meinen Gedanken) mitgemischt . demnächst baue ich Ihnen ein Zimmerteil aus - Jetzt bin ich ÜBERZEUGTER Vogelhalter - u. freue mich über alle Anregungen die ich durch Euch erhalte- möchte so gut wie möglich meine Vogelseelchen verstehn...MaZi spricht mir besonders oft aus der Seele...Hier in Stuttgart habe ich leider noch keine Nymphenhalter kennengelernt - na, also ich brauch Euch u. *Golde*Bobi*Zimtsternchen*Truffi*HORUS*****
HORUS ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2008, 15:20   #10
DanielaS
reg. User (inaktiv)
 

registriert seit: 07.2004
Ort: Olching, Bayern
Beiträge: 4.417
@Horus: bist du bitte so lieb und machst zwischendurch mal ein paar Absätze in deinen Text? Es ist ansonsten sehr schwierig und anstregend deinen Text zu lesen. Danke dir.
DanielaS ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Dir nicht erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:48 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.0.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright Layout ©2009 - 2015 tk-webdesign